Umstellung der Zertifizierung ISO 3834

Im August 2021 wurden die DIN EN ISO 3834 mit den Teilen 2 bis 4 neu herausgegeben und veröffentlicht. Im Januar 2022 folgen dann noch die Teile 1 und 5, so dass nunmehr die aktualisierte Normenreihe komplett zur Verfügung steht. Die Normenreihe wurde redaktionell überarbeitet und insbesondere wurden sämtliche Normenbezüge aktualisiert. Technische Änderungen wurden nicht vorgenommen. Lediglich in den Teilen 2 und 3 Abschnitt 16 „Kalibrierung und Validierung von Mess-, Überwachungs- und Prüfeinrichtungen“ wurde die Kalibrierung ergänzt durch „ …Kalibrierung oder Validierung …“, was fachlich richtig ist und die bisherige Praxis bei der Anwendung der Norm bestätigt. In der Vergangenheit wurden in der betrieblichen Praxis Mess-, Überwachungs- und Prüfeinrichtungen kalibriert, wenn es für die Qualitätssicherung und das Erreichen der festgelegten Anforderungen erforderlich bzw. sinnvoll umzusetzen war. Im Anwendungsbereich von Handschweißprozessen wurde im Allgemeinen die Validierung der Überwachungseinrichtungen als ausreichend angesehen, da der Einfluss der Handfertigkeit des Schweißers auf die Qualität der Schweißnaht maßgeblich ist. Mit der überarbeiteten Normenreihe werden bewährte Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen aufrechterhalten und somit bietet die Normenreihe ohne technische Änderungen weiterhin die Grundlage für die Zertifizierung von Schweißbetrieben. DVS ZERT hat im August 2021 die Umstellung der Akkreditierung auf die neue Normenreihe bei der DAkkS beantragt und konnte das Verfahren erfolgreich abschließen. Mit der Änderung der Akkreditierung per 18.02.2022 hat DVS ZERT begonnen, Zertifikate nach der neuen Norm auszustellen. Alle Zertifikate, die nach alter Norm ausgestellt wurden, bleiben bis zum Ablaufdatum weiterhin gültig. Die Umstellung der Zertifikate nach alter Norm erfolgt im Rahmen der nächsten Audits.